webinare

Webinare: Die wichtigsten Punkte für Ihren Erfolg im B2B

Sie sind auf der Suche nach einem effektiven Weg, um Ihre Ziele für dieses Jahr zu erreichen oder diese sogar zu übertrumpfen? Als ein besonders effektives Mittel haben sich in den letzten Jahren Webinare als Lead-Magnet herauskristallisiert. Mit der gestiegenen Nachfrage nach Video-Content, setzten viele Marketer daher auch vermehrt auf Webinare.

Was sich in der B2C Welt bereits als gutes Verkaufs- und Marketinginstrument bestätigt hat, funktioniert auch hervorragend im B2B Geschäft, um die Phase des Kunden in der Customer Journey zu erreichen und weiteres Verkaufspotenzial zu identifizieren.

Webinare, die Jahre lang einzig für interne Schulungszwecke oder Informationsvermittlung benutzt wurden, helfen nun im B2B Bereich Informationen an die richtige Zielgruppe zu vermitteln und direkt mit der Zielgruppe zu kommunizieren.

Doch was ist eigentlich wichtig, um ein Webinar zu planen?

Kennen Sie Ihre Zielgruppe!

Um ein erfolgreiches Webinar zu veranstalten, bedarf es einer ausgiebigen Vorbereitung und einem guten Verständnis Ihrer Zielgruppe.

Welche Inhalte bevorzugt Ihre Buyer Persona?

Ist die Buyer Persona viel beschäftigt und hat nicht viel Zeit, dann wird sie sich Ihr Webinar wohl zu einem späteren Zeitpunkt ansehen und zu den für ihn relevanten Themen springen. Bevorzugt Ihre Persona eine grafische Lösung für schwierigere Sachverhalte oder zieht sie sich lieber ihre eigenen Schlüsse aus statistischen Daten?

Generell sollten Sie versuchen einen guten Medienmix zu nutzen, um das Interesse während des Webinars hoch zu halten.

Ist Ihre Persona eher rational oder emotional?

Ein ganz besonders wichtiger Punkt. Rationalen Menschen ist es nicht wichtig, ob Sie Ihre Präsentation im voraus an einen Grafiker gegeben haben, sie interessieren sich einzig für die Fakten, die Sie vermitteln.

Oftmals in den folgenden Bereichen zu finden:

Was interessiert sie an Ihren Produkten: Features und Fakten

Ganz anders ist es jedoch bei emotional getriebenen Menschen. Diese sind oftmals in kreativen Berufen zu finden und werden durchaus durch eine optisch gut gemachte Präsentation angesprochen.

Oftmals in den folgenden Bereichen zu finden:

Was Interesse sie an Ihrem Produkten: Nutzen und Vorteile

Wann hat Ihre Persona Zeit für ein Webinar?

Studien von On24 haben gezeigt, dass Webinare während der Woche (Mittwoch und Donnerstag) am meisten Teilnehmer verzeichnen.

Generell sehen sich jedoch 35-45% der angemeldeten Teilnehmer das Webinar im Nachgang an.

Somit sollten Sie sich vermehrt darum kümmern, ein ansprechendes Thema und einen geeigneten Titel zu finden, denn dieser entscheidet letztendlich darüber, ob sich ein Teilnehmer für dein Webinar anmeldet.

Fazit: Mit mehr Relevanz, gewinnen Sie automatisch zusätzliche Teilnehmer

Webinare sind jedoch keine Wunderwaffe, die ganz ohne Vorbereitung zu direkten Erfolgen führen.

Wenn Sie sich jedoch die folgenden Fragen klar machen, ist der Erfolg vorprogrammiert.

  1. Wen sprechen Sie mit Ihrem Webinar an?
  2. Welche Inhalte interessiert diese Zielgruppe?
  3. Ist diese Zielgruppe eher rational oder emotional?
  4. Wann ist diese Zielgruppe online?

Sie werden sehen, wenn Sie ein klares Bild von Ihrer Zielgruppe haben, fällt es Ihnen leicht ein gutes Webinar vorzubereiten.

Das könnte Sie auch interessieren...

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin